Dienstag, 17. August 2010

Häkelleien und eine kleine Radtour

Ich kann ja nicht immer nur für die Grillkota nähen und somit, haben mein Mann und ich am Sonntag noch einmal das trockene, schwül warme, fast sonnige Wetter für eine kleine Radtour genutzt. Die Räder ab auf´s Autodach und los ging es.

Wir haben uns ganz spießig, ein Buch mit verschiedenen Routen in unserer Umgebung zugelegt und radeln diese jetzt nach und nach ab.

Diesmal hat es uns an die Schlei rund um Kappeln verschlagen. Herrlich ,sag ich euch.

Räder abgestellt und erstmal ein kleines Päuschen eingelegt.

Hier sieht man die typische Klappbrücke von Kappeln



es waren ziemlich viele Segler unterwegs.

Tja und was sagt man dazu? Nach gut 30 km sind wir am Ausgangspunkt wieder angekommen und meine Haarspange saß immer noch.

Mich hat das Häkelfieber gepackt. Ich finde es absolut entspannend.

Hier zeige ich euch meine ersten Experimente. Ich möchte mir irgendwann ein Grannykissen häkeln.



und weil ich die Blüten so schön finde, werde ich jetzt ab sofort meine Näh-und Stickereien damit verzieren.
Macht es gut.

Liebe Grüße eure Karen

Kommentare:

  1. Hallo Karen!
    Deine Häkelblüten find ich toll!
    Und die Farben sind so schön!

    Am Sonntag hat es bei uns von Morgens bis Abends nur geregnet und seither auch nicht mehr aufgehört... (Sommer, wo bist du?)
    Da hattet ihr weitaus mehr Glück mit eurer Radtour!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karen, ja Fahrradtouren können so entspannend sein. Mein Mann und ich haben diesen Sommer abends auch oft mal eine kleine Tour in die Umgegung gemacht. So ca. 200 km haben wir schon abgefahren. Für nächstes Jahr wollen wir uns so ein FAhrradteil für die Anhängerkupplung kaufen, damit wir auch mal weiterwegfahren können um dort unsere Runden zudrehen.
    Ich bin zur Zeit auch im Grannysfieber. Bei mir wird es irgendwann mal eine Decke werden.
    DA ich meistens nur abends häkel kann es noch etwas dauern bis ich fertig bin.
    GLG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karen,
    Willkommen im Häkelwahnfieberklub ;-))). Ich häkle im Moment ein Button am anderen und Muffins auch. Die Buttons nähe ich auch auf Stickereien und über Löcher in Shirts ;-))....Fotos folgen noch. Ach die Schlei...das ist doch in Angeln. Da möchte ich unbedingt auch mal hin.
    GllG
    Hanni

    AntwortenLöschen
  4. Hoi Karen,

    wie suess alles.
    Herzallerliebst deine Haeckearbeitene.
    Ich habe ja einige zeit zurueck eine Grannydecke fuer meine Tochter begonnen.Noch ein Granny und dann kann ich alles zusammen haeckel.Aber im moment fehlt mir die zeit dafuer und auch ein wennig die lust.Naja ich habe ja noch bis zu 24 dezember zeit...zwinker

    sei lieb gegruesst von Conny die nie im leben 30 km an einem Tag mit dem Fahrad fahren wuerde.Weil sie zuuuu verwoehnt ist!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karen,
    habe mir gerade mal Kappeln angeschaut und beschlossen, wenn ich das nächste Mal in Schleswig-Holstein bin, dort mal vorbei zu fahren.....Herrlich...ich liebe diese Städte sehr!!!
    Ach, wie gerne würde ich im Norden wohnen.....*guckganzverträumt*.....
    Deine Häkelblümchen sehen aber viel besser aus als meine...:-))
    Ich habe noch nie viel gehäkelt, in der Schule mal einen Topflappen....und bin da eher ungeschickt.
    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Karen,
    da habt Ihr aber Glück gehabt mit dem Wetter. Bei uns hat es ständig geregnet.
    So Fahradtouren sind was feines, und wenn sie richtig geplant sind, kann ja fast nichs schiefgehen. Nicht so weit zum Wasser zu haben, stelle ich mir auch schön vor. Schöne Bilder!
    Mit Häkeln & Co hab ichs nicht so, dazu habe ich meist nur im Winter Lust. ;-) Vielleicht kommt das ja noch mit den Jahren.
    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. gut gelernt, schöne teile hast du gehäkelt.

    lg patti

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Karen,eure Grillkota ist ja klasse...schön finde ich auch ,dass ihr sie ganzjährig nutzen könnt.Ein wunderbares Teil,dass euer Outdoorleben sicher bereichern wird.Die Idee mit dem Radwanderführer finde ich prima,so wagt man sich doch auch mal auh neue Wege...
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Hej Karen,

    es stimmt... wir sind quasi Nachbarn. Mein Wunscherfüller kennt Dich vom Sehen... Du wohnst in einem Unterdorf von Satrup... Lustig, dass wir uns so kennenlernen, oder?

    Du bist ja wohl auch in der Weißel-Phase und im Granny-Fieber.... so wie ich... Unglaublich!

    Ich denke, wir lesen von einander..??

    GGLG Katja

    AntwortenLöschen